top of page

«Achtung, wichtige Botschaft» – Zitate als rhetorisches Mittel

Bei Anführungszeichen bleibt unser Auge hängen: Unterbewusst verbinden wir mit Zitaten Attribute wie Glaubwürdigkeit, Bedeutsamkeit und allgemeine Relevanz. Warum ist das so?


Zitate als rhetorische Mittel | Kommunikation für KMUs

Einerseits liegt das an der Kürze: Bei einem Zitat gehen wir davon aus, dass das Wichtigste einer Botschaft knapp formuliert und entsprechend zusammengefasst präsentiert wird. Daher nehmen wir an, dass es sich lohnt, das Zitat zu lesen, da uns damit mit wenigen Worten wichtige Infos geboten werden.


Andererseits suggeriert Text in Anführungszeichen ein gewisses Mass an Autorität: Historisch gesehen handelt es sich beim Zitat um einen Verweis auf einen Autor. Der Begriff des «Autors» ist wiederum eng verwandt mit «Autorität», und wird traditionsgemäss für den Erschaffer eines nachahmungswürdigen Werkes verwendet. Wenngleich das moderne Verständnis von Autor vielfältiger ist, schwingt die Annahme von Wichtigkeit und Geltungsanspruch immer noch stets mit. 


Comments


bottom of page